Musiksocke Logo

Die 5 besten Klavierbänke | Meine Empfehlung 2021

Autor Sebastian (Gründer von Musiksocke) Sebastian (sebastian@musiksocke.de)
Letzte Aktualisierung: 11.10.2021

Hier findest du meine Empfehlung der besten Klavierbänke mit einstellbarer Sitzhöhe. In der Checkliste sind alle wichtigen Faktoren vor dem Kauf aufgezählt. Die Antworten auf die häufigen Fragen helfen dir bei deiner Kaufentscheidung.

Die 5 besten Keyboardbänke:

Häufig gestellte Fragen:

Platz 1: Thomann KB-47BM

Die Thomann KB-47BM Klavierbank wird von vielen Musiker*innen aufgrund des guten Preis-Leistung-Verhältnisses genutzt. Ich finde, dass die Bank mit seinem schlichten Design sehr schick aussieht. Die Höhe lässt sich mit einem Drehmechanismus zwischen 45 und 58 cm einstellen und die Sitzfläche beträgt 52 x 30 cm. Das passt für die meisten Musiker*innen. Die Klavierbank ist hochwertig verarbeitet und bietet eine solide Standfestigkeit.

Platz 2: Andexinger Lift-o-matic

Die Andexinger Klavierbank Lift-o-matic wird häufig bei Musikschule eingesetzt. Die Bank ist sehr hochwertig verarbeitet und hat mit dem Stoffbezug eine hohe Lebensdauer. Der große Vorteil ist aber das Lift-System. Mit einem Griff lässt sich diese Bank sofort auf die richtige Höhe einstellen. Bei den anderen Bänken muss man häufig schrauben oder eine Mechanik unter dem Produkt bedienen. Das Höhenspektrum ist von 46 bis 59 cm sehr groß und der Stand solide. Auch wenn man etwas darauf rumrutscht, wackelt hier nichts. Ein Nachteil ist der höhere Preis im Vergleich zu den anderen Empfehlungen in dieser Liste.

Platz 3: Thomann KB-87BP

Die Thomann KB-87BP Klavierbank fällt durch ihr besonderes Design auf. Mit dem wuchtigen Polster und den geschwungenen Beinen ist die Bank ein echter Hingucker und passt vorwiegend zu einem klassischen Klavier. Es handelt sich um eine hochwertig verarbeitet Bank von der Hausmarke von Thomann. Dementsprechend günstig ist der Preis für diese Art von Bänken. Man sitzt bequem auf dem Polster und es wackelt nichts. Die Höhe kann zwischen 46 und 56 cm eingestellt werden. Mir reicht diese Klavierbank zum Spielen vollkommen aus.

Platz 4: Andexinger Beethoven Pianostool EP

Der Andexinger Beethoven Pianostool EP ist eigentlich keine richtige Bank, sondern eher ein Klavierstuhl. Er bringt aber von der Funktionalität alles mit, was eine klassische Klavierbank kann. Daher habe ich diesen Stuhl mit in diese Liste aufgenommen. Der Stuhl ist nämlich höhenverstellbar und kann zwischen 46 und 54 cm eingestellt werden. Zudem ist er sehr robust gebaut und gibt der Musiker*in auch bei schnellem Spielen den nötigen Halt. Für sehr große Menschen könnte die Höhe und die eher kleine Sitzfläche allerdings zum Problem werden.

Platz 5: Andexinger Lift-o-matic Doppelsitzer

Die Andexinger Piano Bench Lift-o-matic ist meiner Meinung nach der beste Doppelsitzer für ein Klavier. Weiter oben wurden bereits die Vorzüge beschrieben. Ich wollte allerdings nicht die Ausführung als Doppelsitzer unerwähnt lassen. Die Sitzfläche ist 108 x 33 cm breit und bietet ohne Probleme zwei Personen Platz. Auch die Lift-Automatik funktioniert im breiteren Modell einwandfrei. Wer etwas mehr Geld investieren möchte, sollte sich überlegen, ob man direkt einen Doppelsitzer kauft.

Checkliste: Auf diese Kriterien musst du bei einer Keyboardbank achten!

Bitte achte auf diese Voraussetzungen für ein gutes Produkt, damit du viele Jahre daran Freude hast.

  • Fester Stand – Der wichtigste Faktor bei einer Klavierbank ist die Standfestigkeit. Es darf nichts wackeln und auch wenn Kinder mal auf der Bank bei den ersten Übungseinheiten etwas rumrutschen, darf nichts quietschen oder gar zusammenbrechen. Daher muss eine gute Bank einen festen Stand haben. Für die meisten Bänke ist eine Belastbarkeit zwischen 120 und 150 kg angegeben.
  • Optimale Sitzhöhe – Für die Gesundheit ist die richtige Sitzhöhe bei einer Klavierbank entscheidend. Der Rücken wird es auf lange Sicht danken, da man immer im richtigen Winkel zum Klavier sitzen sollte, um keine Rückenschäden zu bekommen. Das kann nach vielen Übungseinheiten schneller kommen als man denkt. Außerdem ist das Spielen bei einer perfekt eingestellten Höhe einfacher und geht leichter von der Hand.
  • Komfortables Sitzen – Die Polsterung einer Klavierbank muss bequem sein und muss sich auch bei einer langen Übungseinheit gut anfühlen. Die Geschmäcker sind jedoch verschieden und die richtige Polsterung ist eine subjektive Entscheidung. Die Hersteller versuchen die richtige Mischung aus weichem Sitzen und einem guten Halt zu finden. Manche Klavierhocker sind Musiker*innen einfach zu weich oder zu hart. Hier hilft nur das Ausprobieren von verschiedenen Modellen.
  • Hochwertige Verarbeitung – Eine Klavierbank ist ein teures Zubehör zum Piano und sollte für den Preis auch höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Eine professionelle Verarbeitung ist auch wichtig, da sonst die Lebensdauer der Bank darunter leidet. Eine gute Klavierbank sollte viele Jahre halten. Schlecht verarbeitete Produkte fangen außerdem zu quietschen an und stören so beim lustvollen Spiel auf dem Piano.
1. Frage:

Was sind die besten Marken?

Ich habe unter erfahrenen Musiker*innen eine Umfrage gestartet, welche Marken für Klavierbänke die besten sind. Vor allem eine hohe Produktqualität war ein wichtiges Kriterium.

Die besten Marken für Klavierbänke:

  • Andexinger
  • Thomann
  • K&M
  • Burghardt
  • Klavierbänke Niederrhein
  • Yamaha
  • Situno
2. Frage:

Welche Klavierbank ist die beste?

Die beste Klavierbank ist die Thomann KB-47BM für ca. 90 Euro. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Bank schick, gemütlich und super verarbeitet ist. Sie hat einen stabilen Stand und lässt sich auf verschiedenen Sitzhöhen einstellen. Natürlich gibt es Produkte, die noch mehr Funktionen haben, aber die kosten dann dementsprechend mehr. Den meisten Musiker*innen reicht diese Klavierbank vollkommen aus.

Mehr Details zur besten Klavierbank.

3. Frage:

Wie viel kostet eine gute Klavierbank?

Eine gute Klavierbank kostet zwischen 90 und 750 Euro. Die Preisspanne ist groß, jedoch reicht den meisten Musiker*innen die Thomann KB-47BM für ca. 90 Euro aus. Die Bank lässt sich zwischen 45 und 58 cm stufenlos einstellen und bietet einen hohen Sitzkomfort. Teurer Produkte haben noch weitere Funktionen oder aufwändigere Designs. Ich finde den schlichten Look und die gute Verarbeitung der Thomann KB-47BM für ausreichend.

Ich empfehle diese gute Klavierbank.

* Für die mit einem Stern markierten Links erhalten wir eine Provision bei einem Kauf. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bitte nutze unseren Link und unterstütze die unabhängige Arbeit von Musiksocke. Vielen Dank!

Die hier gemachten Empfehlungen für Produkte setzen sich aus meinen Erfahrungen und Gesprächen mit fachkundigen Musiker*innen zusammen. Alle hier vorgestellten Produkte erfüllen die Kriterien der Checkliste.

Beliebte Ratgeber:

Beliebtes Zubehör:

Neue Ratgeber:

Bitte bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 (1 Bewertungen)
Loading...