Musiksocke Logo

Cellokoffer kaufen: Meine 5 besten Empfehlungen 2022

Autor Sebastian (Gründer von Musiksocke) Sebastian (sebastian@musiksocke.de)
Letzte Aktualisierung: 25.11.2022

Hier findest du meine Liste mit den besten Cellokoffern. Ich habe in der Checkliste alle wichtigen Kriterien für die Entscheidung niedergeschrieben. Anschließend findest du die Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Die 5 besten Cellokoffer:

Häufig gestellte Fragen:

Platz 1: Gewa Air 3.9

Der Gewa Air 3.9 gehört zu den meistverkauften Cellokoffern in Deutschland. Das liegt u.a. an der guten Schwebelagerung, die das Instrument sicher schützt. Sie kann individuell an das Cello angepasst werden und bietet so den größtmöglichen Schutz bei einem Sturz oder Umfallen. Der Koffer ist insgesamt sehr robust gestaltet und gut verarbeitet. Durch den Einsatz von einer Thermoplastschale ist das Cello auch vor Temperaturschwankungen geschützt (jedenfalls für kurze Zeit). Das Modell Air 3.9 ist in vielen verschiedenen Farben verfügbar. Für mich eine gute Investition, schließlich ist ein Cello nicht gerade günstig und sollte dementsprechend gut geschützt sein.

Cellokoffer 1

Gewa Air 3.9*

thomann.deamazon.de

  • Gewicht: 3,9 kg
  • Länge (Innenmaß): 130 cm
  • Höhe (Innenmaß): 29 cm

Platz 2: Bam DEF1005XLA

Der Bam DEF1005XLA ist ein hochwertiger Koffer für das Cello. Die Schwebelagerung und der integrierte Bogenhalter für zwei Bögen funktionieren gut und halten das Instrument samt Zubehör sicher im Koffer. Praktisch ist, dass ein passendes Rucksacksystem direkt beim Kauf dabei ist. So kann der Koffer angenehm auf dem Rücken getragen werden. Man kann auch zwei Gurte befestigen, ich lasse den Rucksack aber einfach dran, weil der Koffer dann auch im leeren Zustand sicher steht. Ich finde, dass man dem DEF1005XLA auch teure Celli anvertrauen kann.

Cellokoffer 2

Bam DEF1005XLA*

thomann.de

  • Gewicht: 3,8 kg
  • Länge (Innenmaß): 124 cm
  • Höhe (Innenmaß): 30 cm

Platz 3: Gewa Pure Polycarbon

Das Gewa Pure Polycarbon ist ein günstiger Cellokoffer, der in puncto Sicherheit den anderen Modellen in nichts nachsteht. Der niedrige Preis kommt durch den Einsatz von Polycarbonat zustande, was den Koffer zwar ähnlich robust wirken lässt, aber schlechtere Isolationseigenschaften aufweist. Bei großer Kälte oder Hitze sollte das Cello also nicht zu lange im Koffer verweilen. Ansonsten ist eine gute gepolsterte Schwebelagerung verbaut und die Griffe sind hochwertig verarbeitet. Zwei Rucksackriemen sind im Lieferumfang enthalten. Meiner Meinung nach bietet das Pure Cello Case das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Cellokoffer 3

Gewa Pure Polycarbon*

thomann.deamazon.de

  • Gewicht: 4,6 kg
  • Länge (Innenmaß): 127 cm
  • Höhe (Innenmaß): 30 cm

Platz 4: Petz Hardfoam Light Case 4/4

Der Petz Hardfoam Light Case 4/4 ist ein besonderer Cellokoffer, da er vollständig aus gepresstem Hartschaum hergestellt wurde. Darüber ist ein Nylonbezug und zwei Rucksackriemen befestigt. Innen ist weiches Velours verbaut. Der Koffer ist insgesamt nicht so aufwändig gestaltet, aber dafür auch im unteren Preisbereich angesiedelt. Praktisch finde die Rollen an der Unterseite, die das Tragen bzw. Ziehen deutlich erleichtern. Für Anfänger*innen mit einem kleinen Budget ist der Koffer genau richtig: Er schützt das Instrument und lässt sich gut transportieren. Wer mehr Komfort und eine schickere Optik möchte, muss deutlich mehr ausgeben.

Cellokoffer 4

Petz Hardfoam Light Case 4/4*

thomann.de

  • Gewicht: 3,6 kg
  • Länge (Innenmaß): 127 cm
  • Höhe (Innenmaß): 29 cm

Platz 5: Roth & Junius CSB-04 4/4 GG

Der Roth & Junius CSB-04 4/4 GG ist eigentlich kein Koffer, sondern eine gute Tasche für das Cello. Die Tasche besitzt kein besonderes Schutzsystem, sondern nur eine 16 mm Polsterung. Wer aber auf der Suche nach einer leichten Hülle für sein Cello ist, die Schmutz und ein paar Wassertropfen abwehrt, der findet meiner Meinung nach mit dem CSB-04 die beste Tasche. Hilfreich ist die aufgenähte Zusatztasche und das Fach für den Bogen. Rucksackgurte werden auch mitgeliefert. Diese Cellotasche von Roth & Junius kann ich empfehlen.

Cellokoffer 5

Roth & Junius CSB-04 4/4 GG*

thomann.de

  • Gewicht: 2,2 kg
  • Länge (Innenmaß): 126,5 cm
  • Höhe (Innenmaß): 26 cm

Checkliste: Auf diese Kriterien musst du bei einem Cellokoffer achten!

Das sind die wichtigsten Eigenschaften, um herauszufinden, ob ein Produkt gut oder schlecht ist.

  • Ausreichender Schutz – Ein Cello ist sehr teuer und daher muss ein Koffer das Instrument optimal schützen. Ist man viel unterwegs und besitzt teure Celli für mehrere Tausend Euro, sollte am Koffer nicht gespart werden und eine Schwebelagerung ist Pflicht. Wer gerade mit dem Cellospielen angefangen hat und das Instrument nur selten transportieren muss, der kann Geld sparen und auf einfachere Modelle zurückgreifen. Aber auch da gilt: Ein Mindestmaß an Schutz ist nötig, um wenigstens Kratzer oder kleinere Stöße abzufangen.
  • Hohe Mobilität – Ein Koffer wird in der Regel für den Transport von einem Cello von A nach B gekauft. Dementsprechend robust und stabil muss er sein. Gleichzeitig ist aber gerade von jüngeren Cellist*innen ein leichter Koffer gewünscht. Ein Cello wiegt bereits ein paar Kilogramm und der Koffer sollte daher nicht allzu schwer sein. Auch an Rucksackriemen sollte gedacht werden und bei längeren Transportstrecken mit dem Fahrrad oder der Bahn ist ein Rucksacksystem nötig, welches den Rücken optimal entlastet.
  • Starke Produktqualität – Die verwendeten Materialien wirken sich unmittelbar auf die Qualität des Produktes aus. Bei einem Koffer muss die Schale aus einem widerstandsfähigem Material sein, welches zugleich leicht ist. Aber auch die kleinen Details, wie z.B. die Griffe oder Scharniere haben eine deutlich höhere Lebensdauer, wenn sie aus einem anständigen Material gefertigt wurden. Die etablierten Marken haben den Produktionsprozess aber gut unter Kontrolle und achten auf solche Feinheiten.
1. Frage:

Was sind die besten Marken?

Eine Umfrage unter erfahrenen Musiker*innen hat diese Liste ergeben. Allen Beteiligten war es wichtig, ausschließlich Marken zu nennen, die über die letzten Jahren eine hohe Produktqualität abgeliefert haben.

Die besten Marken für Cellokoffer:

  • Gewa
  • bam
  • Petz
  • Roth & Junius
  • Alfred Stingl by Höfner
  • JW-eastman
  • Air Cell
  • Jakob Winter
  • Soundwear
  • NS Design
  • sbip
  • Ritter
  • Musilia
  • Artino
2. Frage:

Welcher Cellokoffer ist der beste?

Der beste Cellokoffer ist der Gewa Air 3.9 für ca. 970 Euro. Er besitzt eine gute Schwebelagerung, welche das Instrument von allen Seiten schützt. Die verwendetet Thermoplastschale ist relativ leicht und zeitgleich robust. Neben den guten „inneren“ Werten, finde ich den Koffer einfach schick. Er ist in den Farben schwarz, rot, weiß, beige und vielen weiteren Farben verfügbar. Für mich der beste Cellokoffer.

Hier zum besten Cellokoffer.

3. Frage:

Wie viel kostet ein guter Cellokoffer?

Ein guter und günstiger Cellokoffer ist der Petz Cello Hardfoam Light Case 4/4 für ca. 200 Euro. Der geringe Preis wird durch die Verwendung von Hartschaum mit einem Überzug erzielt. Der ganze Koffer ist sehr simpel gestaltet und eignet sich für Anfänger*innen, die ein begrenztes Budget habe. Teure Celli sollten einen hochwertigeren Koffer bekommen, der das Instrument noch besser schützt.

Hier zum guten Cellokoffer.

4. Frage:

Was ist der teuerste Cellokoffer?

Der teuerste Cellokoffer ist der Gewa Idea Original Carbon 2.9 für ca. 2.000 Euro. Der hohe Preis kommt durch die Verwendung von Kohlefaser-Gewebe in der Außenschale zustande. Das macht ihn leicht und robust. Zusammen mit der Schwebelagerung ist das Cello gut geschützt. Zwei Rucksackriemen werden mitgeliefert. Insgesamt macht das Idea Original Carbon 2.9 ein sehr hochwertigen Eindruck und ist ein toller Schutz für das geliebte Instrument. Der Preis richtet sich eher an professionelle Cellist*innen, für die eine solche Investition aber zu empfehlen ist.

Der teuerste Cellokoffer

Gewa Idea Original Carbon 2.9*

thomann.de

  • Gewicht: 2,9 kg
  • Länge (Innenmaß): 129 cm
  • Höhe (Innenmaß): 28 cm
5. Frage:

Was ist der günstigste Cellokoffer?

Der günstigste Cellokoffer ist der Roth & Junius RJCC Cello Light Case 4/4 für ca. 140 Euro. Der geringe Preis wird durch die Verwendung einer Hartschaumwanne erzielt. Im Inneren befindet sich eine Innenpolsterung, in die das Cello gelegt wird. Praktisch sind die mitgelieferten Rucksackriemen und die kleinen Räder an der Unterseite, um den Koffer auch ziehen zu können. Insgesamt ist der Koffer okay und kann bei kleinem Budget gekauft werden. Es existieren einige Cellotaschen, die noch günstiger sind, aber dem Instrument keinen ausreichenden Schutz bieten. Es handelt sich eher um Hüllen, die eine dünne Schaumstoff-Polsterung besitzen und wasserabweisend sind.

Der günstigste Cellokoffer

Roth & Junius RJCC Cello Light Case 4/4*

thomann.de

  • Gewicht: 3,54 kg
  • Länge (Innenmaß): 127 cm
  • Höhe (Innenmaß): 26 cm

* Für die mit einem Stern markierten Links erhalten wir eine Provision bei einem Kauf. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bitte nutze unseren Link und unterstütze die unabhängige Arbeit von Musiksocke. Vielen Dank!

Die hier gemachten Empfehlungen für Produkte setzen sich aus meinen Erfahrungen und Gesprächen mit fachkundigen Musiker*innen zusammen. Alle hier vorgestellten Produkte erfüllen die Kriterien der Checkliste.

Alle Preise sind inkl. MwSt zzgl. Versandkosten. Der Betrag wurde von mir geschätzt und kann vom aktuellen Preis abweichen. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies gilt auch für Thomann, Kirstein und alle weiteren Partner.

Saxophon:

Klarinette:

Trompete:

Posaune:

Geige:

Cello:

Keyboard:

Klavier:

Drums:

Mikrofone:

Kopfhörer:

Sonstiges:

Bitte bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 (1 Bewertungen)
Loading...