Musiksocke Logo

Musik Download: 6 gute Möglichkeiten in 2021

Wie kommt man 2021 noch an echte MP3-Dateien? Wer Musik auch offline verfügbar machen möchte, benötigt entweder ein teures Streaming-Abo oder nutzt noch echte MP3-Dateien.

Hier sind 6 gute Wege für den MP3-Download, die auch 2021 noch funktionieren.

Springe zu:

Häufig gestellte Fragen:

Streaming als Alternative? Falls du einfach nur Musik hören möchtest, dann solltest du dich mit einer der Streaming-Dienste wie Amazon Music oder Spotify beschäftigen. Hier findest du mehr Infos: Musik-Streaming im Vergleich

1. Möglichkeit: Amazon

Echte MP3-Dateien gibt es bei Amazon. Du kannst dir einzelne Songs für ca. 1,29 Euro herunterladen oder ganze Alben für um die 8,99 Euro. Du bekommst eine hohe Klangqualität und kannst die MP3-Dateien so oft du möchtest kopieren, abspielen oder brennen. Weiter Infos hier: ► Amazon MP3 im Test

2. Möglichkeit: MP3-Flatrate

Wer viel herunterladen möchte, kann auf die Anbieter von MP3-Flatrates zurückgreifen. Du schließt ein monatliches Abo ab und darfst dann unbegrenzt MP3-Dateien herunterladen. Allerdings funktioniert das nur mit neuer Musik gut. Warum? Wieso? Weshalb? Alles hier erklärt: ► MP3-Flatrates im Vergleich

3. Möglichkeit: Youtube

Etwas mehr Aufwand, aber dafür kostenlos, ist der Musik Download von Youtube. Du kannst jedes Video – also auch die Musikvideos – herunterladen. Extrahiert man nun die Audiospur, hat man die neuste Musik auch als MP3-Datei auf dem PC. Der Download ist kostenlos, dafür hängt die Qualität vom Video ab. Du bewegst dich allerdings in einer rechtlichen Grauzone. Alle Infos dazu hier: ► Musik Download von Youtube

4. Möglichkeit: App

Mit dem Smartphone unterwegs? Dann sind Apps für iOS oder Android für dich interessant. Diese Apps nutzen meist den Musikkatalog von Youtube und wandeln die Musikvideos für dich in MP3-Dateien um. Aber Achtung! In den Appstores sind viele Betrüger-Apps. Lies dir die Bewertungen vorher genau durch! Was du alles darüber wissen musst, habe ich hier zusammengefasst: ► MP3 per App konvertieren

5. Möglichkeit: Online-Converter

Sehr beliebt sind die Online-Converter für Musikvideos. So kannst du von den großen Plattformen die Videos oder auch nur die Audiospurt herunterladen. Du kannst verschiedene Formate auswählen. Auch das MP3-Format für die Audio-Dateien. Es existieren zahlreiche Converter, die von Soundcloud, Facebook, Instagram, Twitter, Dailymotion, Vimeo oder Youtube die Videos umwandeln. Wie das genau geht, steht hier: ► Online-Converter für MP3s

6. Möglichkeit: GEMA-freie Musik

Manche Künstler stellen ihre Musik freiwillig und kostenlos ins Internet. Diese Musik wird meistens im MP3-Format zur Verfügung gestellt. Es gibt verschiedene Plattformen, die diese Musik dann zum Download anbieten. Große Stars findet man darunter allerdings nur selten. Dazu hier mehr: ► Quellen für GEMA-freie Musik

Es kommt darauf an. Wenn du dir die Musik bei Amazon kaufst, dann bist du auf der sicheren Seite. Du kaufst die MP3-Dateien. Auch GEMA-freie Musik ist zu 100 % legal. Bei den anderen Möglichkeiten wie MP3-Flatrate oder der Download von Youtube nutzt man eine rechtliche Grauzone aus: In Deutschland ist es erlaubt eine Sicherungskopie für private Zwecke zu erstellen. Du darfst also Mitschnitte vom Radio oder die Audiospur auf Youtube für deinen privaten Gebrauch speichern und nutzen. Youtube verbietet dieses Vorgehen allerdings in ihren AGB. Zudem werden so die Künstler nicht unterstützt. Große Stars juckt das nicht. Aber für kleinere Künstler kann das existenzbedrohend sein.

Ist das kostenlos?

Es kommt darauf an. Entscheidest du dich für Amazon oder die MP3-Flatrate musst du eine Gebühr bezahlen. Die anderen Wege sind kostenlos, aber dafür mit etwas mehr Aufwand verbunden. Bei der GEMA-freien Musik ist die Auswahl an Künstlern sehr eingeschränkt.

Ist das ohne Anmeldung möglich?

Ohne Anmeldung funktionieren nur die kostenlosen Möglichkeiten. Beim Kauf von MP3-Dateien oder das Abschließen einer MP3-Flatrate benötigen die Anbieter von dir ja die Zahlungsbedingungen. Das ist dann immer mit einem (kostenlosen) Anmeldungen verbunden, damit deine Daten für den nächsten Einkauf gespeichert werden.

Weitere Informationen auf Musiksocke:

Bitte bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,92 von 5 (12 Bewertungen)
Loading...
Hast du eine Frage?

2 Kommentare (neuster Kommentar zuerst)
  1. Sebastian sagt:

    @ Andreas: Die MP3-Dateien kannst du dann auf CD, USB-Stick oder SD-Card kopieren. Richtig, für die Stereoanlage benötigst du noch ein Abspielgerät. Wahrscheinlich ist ein CD-Player bereits vorhanden. Neuere Anlagen haben auch einen USB-Anschluss. Moderne Autos haben auch alle einen USB-Anschluss. Ansonsten kannst du noch einen MP3-Player oder dein Smartphone nutzen.

    Wenn du dir das zu technisch ist, dann ist vielleicht ein Streaming-Abo die bessere Lösung. Da musst du nichts runterladen und kannst dir viele Millionen Songs per PC, Smartphone oder Tablet anhören.

    Mehr Informationen dazu findest du hier: https://www.musiksocke.de/musik-streaming

  2. Andreas sagt:

    Hallo, leider vermisse ich auf dieser Seite auf welchem Medium Lieder gespeichert werden können. Ich nehme mal an auf usb-Sticks oder SD-Cards ect..Dann möchte ich das oder die Lieder auf meiner Stereoanlage anhören dafür benötige ich sicherlich noch ein „Abspielgerät“, richtig? Ich finde nur so kleine Koml. Anlagen oder etwas für`s Auto. Können Sie einem alten Sack auf die Sprünge helfen .Danke