Musiksocke Logo

Die Toten Hosen – In aller Stille (Album)

von Sebastian (Online-Redakteur)

Nachdem ich das Album gehört habe, war mir sofort klar, welche Textzeile diese Werk am Besten beschreibt.

Am Anfang war der Lärm und
dieser Lärm hört niemals auf.
Am Tag als der Herr uns schuf da
hat er uns in Lärm getaucht.

So singt es Campino im ersten Lied „Strom“. Das ganze Album hindurch ist es richtig laut und die Alt-Rocker von den Toten Hosen haben sich mit diesem Album wieder mal selbst übertroffen. Alle 13 Songs kann man als richtig guten deutschen Rock bezeichnen, kein einziges fällt aus der Reihe. Ein rundum gelungenes Album, was mir richtig gut gefällt. Die Zeit des Wartens hat sich auf jeden Fall gelohnt! „In aller Stille“ ist eines der besten Rockalben 2008.

Fundierte Meinungen gibt es auch noch bei den 3 Bewohnern der Erde (klasse Beitrag, hier wird sogar ein kleines Fazit zu jedem Lied geschrieben), bei fab (laaanges aber gutes Review) und bei bestblog.de (der das Album nicht ganz so gut findet). Achso und das Video zur der ersten Single-Auskopplung „Strom“ gibts auf sevenload.de.

Hier die Playlist:

1. Strom
2. Innen alles neu
3. Disco
4. Teil von mir
5. Auflösen
6. Leben ist tödlich
7. Ertrinken
8. Alles was war
9. Pessimist
10. Wir bleiben stumm
11. Die letzte Schlacht
12. Tauschen gegen dich
13. Angst

Das Cover von den Toten Hosen - In Aller Stille

Das Cover von den Toten Hosen - In Aller Stille

Bitte bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Welcher Song fehlt?